Über dieses Stück

Wer Familie hat, braucht sich um Gesprächsthemen beim gemeinsamen Essen keine Sorgen machen. Von dieser Wahrheit können auch Pierre und Elisabeth ein Lied singen. Elisabeths Bruder Vincent, seine schwangere Verlobte Anna und der gemeinsame Freund Claude sind zum Abendessen geladen. Die Stimmung ist gelöst, fast friedlich. Bis Vincent verrät, welchen Vornamen er seinem Sohn geben möchte. Eine Offenbarung, die die Gemüter erhitzt. Pierre ist echauffiert, Vincent provoziert, Anna fühlt sich angegriffen und Claude und Elisabeth versuchen zu vermitteln. Können aber nicht verhindern, dass nach und nach die verschiedensten Geheimnisse ans Licht kommen. Ein Wort ergibt das andere und es beginnt ein Feuerwerk an verbalen Spitzen und Gefechten, die dazu führen, dass es am Ende des Abends nicht nur Worte sind, die durch die gutbürgerlichen Räume fliegen.

Eine Familienkomödie als Spiegel gesellschaftlicher Abgründe zwischen politischer Korrektheit und provokanter Satire.

Regie: Burga Jonas

Vorstellungen

Premiere
Festsaal am Falkenberg
Festsaal am Falkenberg
Festsaal am Falkenberg
Festsaal am Falkenberg

Ensemble

Portrait Yvonne
Yvonne Fröhlich
Elisabeth
Portrait Christian
Christian Lentfer
Pierre
Portrait Daniel
Daniel Dekkers
Claude
Portrait Lutz
Lutz Lammek
Vincent
Portrait Nadine
Nadine Carstensen
Anna
Portrait Burga
Burga Jonas
Regie